Die Alchemie des Glücks

22.02.16, 19:17:23 von ganusch
Die Alchemie des Glücks

Glück können wir nicht erzwingen. Wir dürfen Glück nicht abhängig machen vom Erreichen unserer Ziele. Glück ist nicht etwas, dem man nachjagt, es ist etwas was man zulässt und was dann gedeiht. Es ist kein Zustand, den man versucht wie einen Schmetterling zu fangen. Glück ist immer da. So wie die Sterne auch bei Tageslicht immer scheinen. Sie sind immer da. In Deinem Leben, in deinem Geist, zu jeder Zeit. Wenn Du in Deinen Glücks-Flow kommst, siehst Du Glück überall.

Glück ist nicht etwas, was wir in der Zukunft suchen sollten, sondern es ist eine Qualität welche wir in der Gegenwart erleben. Ein kontinuierlicher Prozess des bewussten Lebens der Verfeinerung und dem “Ja” zur Veränderung. Das bedeutet auch Entscheidungen zu treffen und die Konsequenzen würdevoll zu tragen bzw. zu erleben..

Alchemie bedeutet Elementumwandlung. Die Alchemie des Glücks ist die Fähigkeit, mit den uns zur Verfügung stehenden Elementen und Ressourcen, aus der Idee, aus dem Traum, aus der Vision die Realität zu gestalten.

Es geht also nicht einfach nur um einen beispiellosen Gefühlszustand des Glücklichseins, sondern um die greifbare Möglichkeit, beständig die Gunst der Stunde zu nutzen und das gesamte Lebenskonzept durch Veredelung auf Glück auszurichten.

Wenn Du dann das Glück wahrnimmst, es siehst und es sich in Deinem Leben als fester Bestandteil etabliert hat, dann wirst Du Glück verbreiten und andere Menschen mit deinem Glück anzünden können.

Download MP3 (23,1 MB)

Blindgänger, Vorsätze und das Streben nach Glück in 2014

20.01.14, 14:45:00 von ganusch
Das Streben nach Glück, ist unser innerster Antrieb. Diese Kraft „verändert die Welt“. Das stellt der damalige Bundespräsident Horst Köhler in seiner Berliner Rede vom 1. Oktober 2007 in den Mittelpunkt.

Was auch immer es ist, der Glaube an die Möglichkeiten hilft Berge zu versetzen. Woran auch immer ihr glaubt, Intuition, Schicksal, Leben, Karma, was immer.

Glück ist nicht etwas, dem man nachjagt, es ist etwas was man zulässt und was dann gedeiht.
Es ist kein Zustand, den man versucht wie einen Schmetterling zu fangen.
Glück ist immer da.

So wie die Sterne auch bei Tageslicht immer scheinen. Sie sind immer da. So ist auch Glück immer da. In Deinem Leben, in deinem Geist, zu jeder Zeit.

Download MP3 (2,7 MB)

vedische Meditation, Transzendentale Meditation, Dhyan

19.11.12, 20:11:34 von ganusch
kurze Information zum Thema Meditation, Dhyan, bzw transzendentale Meditation nach vedischer Tradition und Wissenschaft des Yoga, sowie der Systeme der indischen Philosophie.

Download MP3 (20,3 MB)

Herbstgedicht

24.10.12, 23:12:39 von ganusch
Schon ins Land der Pyramiden
Flohn die Störche übers Meer;
Schwalbenflug ist längst geschieden,
Auch die Lerche singt nicht mehr.

Seufzend in geheimer Klage
Streift der Wind das letzte Grün;
Und die süßen Sommertage,
Ach, sie sind dahin, dahin!

Nebel hat den Wald verschlungen,
Der dein stillstes Glück gesehn;
Ganz in Duft und Dämmerungen
Will die schöne Welt vergehn.

Nur noch einmal bricht die Sonne
Unaufhaltsam durch den Duft,
Und ein Strahl der alten Wonne
Rieselt über Tal und Kluft.

Und es leuchten Wald und Heide,
Dass man sicher glauben mag,
Hinter allem Winterleide
Lieg' ein ferner Frühlingstag.
Theodor Storm
(Erstdruck 1847/48)

Download MP3 (1,1 MB)

Who is Who in vedischer Astrologie (Jyotish) Teil 3

23.09.09, 14:06:32 von ganusch
Kapitel 3.


6. Klassische Werke in der Tradition vedischer Astrologie
7. Anwendungsgebiete der Astrologie
8. Unterschied zwischen westlicher (tropischer) und siderischer (vedischer) Astrologie

Was ist Jyotish? Die vedische Tradition Zweige der vedischen Astrologie Ursprung der vedischen Astrologie Chronologische Hinweise in der kosmischen Zeitordnung vedischer Texte und Kulturgeschichte Indiens Klassische Werke in der Tradition vedischer Astrologie Anwendungsgebiete der Astrologie Unterschied zwischen westlicher (tropischer) und siderischer (vedischer) Astrologie Seit einigen Jahren hört man immer wieder von unterschiedlichsten Astrologiesystemen, die neben unserer im Westen bekannten Astrologie [...] Textbeitrag unter: http://www.vedharma.de/newscast/?p=60

Infos unter: www.vedharma.de und www.jyotishi.de

Download MP3 (16,9 MB)

Who is Who in vedischer Astrologie (Jyotishi) Teil 2

22.09.09, 22:27:48 von ganusch
Kapitel 2. Fortsetzung zum Beitrag "Who is Who" in vedischer Astrologie (Jyotish)

Was ist Jyotish? Die vedische Tradition Zweige der vedischen Astrologie Ursprung der vedischen Astrologie Chronologische Hinweise in der kosmischen Zeitordnung vedischer Texte und Kulturgeschichte Indiens Klassische Werke in der Tradition vedischer Astrologie Anwendungsgebiete der Astrologie Unterschied zwischen westlicher (tropischer) und siderischer (vedischer) Astrologie Seit einigen Jahren hört man immer wieder von unterschiedlichsten Astrologiesystemen, die neben unserer im Westen bekannten Astrologie [...] Textbeitrag unter: http://www.vedharma.de/newscast/?p=60

Infos unter: www.vedharma.de und www.jyotishi.de

Download MP3 (18 MB)

Who is Who in vedischer Astrologie (Jyotishi) Teil 1

22.09.09, 21:47:02 von ganusch
Kapitel 1.

1. Was ist Jyotish?
2. Die vedische Tradition
3. Zweige der vedischen Astrologie
4. Ursprung der vedischen Astrologie
5. Chronologische Hinweise in der kosmischen Zeitordnung vedischer Texte und Kulturgeschichte Indiens
6. Klassische Werke in der Tradition vedischer Astrologie
7. Anwendungsgebiete der Astrologie
8. Unterschied zwischen westlicher (tropischer) und siderischer (vedischer) Astrologie

Seit einigen Jahren hört man immer wieder von unterschiedlichsten Astrologiesystemen, die neben unserer im Westen bekannten Astrologie praktiziert werden.

Jedes System bietet auf eine besondere, zeitlose Art und Weise Lebenshilfe an und beantwortet Fragen, die uns im Alltagsleben zeigen können, wie wir das Leben glücklicher, erfolgreicher und sinnvoller gestalten können.

Wissen und Wissensvorsprung, den wir durch zusätzliche Anwendung astrologischer Hilfe erlangen können, kann mehr sein, als nur Orientierungshilfe im Leben oder Wettbewerbsvorteil in Zeiten der Krise oder Transformation.

In beinahe jeder alten Kultur finden wir Hinweise zur Astrologie. Dazu gehören die Chinesische Astrologie, der Maya Kalender, Keltische Astrologie, Ägyptische Astrologie, Indianische Astrologie und die Burmesische Astrologie, die uns zur vedische Astrologie Indiens bringt.

Ich habe versucht, in diesem einleitenden Artikel, ein wenig den komplexen historischen Hintergründen der vedischen Astrologie Indiens nach zu gehen und das „Who is Who“ in der vedischen Tradition von den Anfängen bis heute aufzudecken. Trotzdem scheint es immer noch mehr Fragen als Antworten auf die Fragen des Ursprungs zu geben. Wer Neugierig ist und seinen forschenden, suchenden Geist inspiriert tiefer in dieses Thema einzudringen, wird nach anfänglichem Zögern ein immenses Feld unendlicher Weisheit und Wissen finden.

Textbeitrag unter: http://www.vedharma.de/newscast/?p=60

Infos unter: www.vedharma.de und www.jyotishi.de

Download MP3 (10,7 MB)

01 - GANUSCH - Fernheilen und Schwingungsmedizin im Jyotish und Ayurveda, Yagyas

03.05.06, 16:59:20 von ganusch
Die Korrektur-, Schutz-, und Heilprogramme des Vedas sind ein wichtiger Bestandteil der indischen Astrologie, karmische Kräfte zu harmonisieren. Das Wissen darüber wird Ihr Leben verändern.

Download MP3 (10,8 MB)

Willkommen beim GANUSCH und VEDHARMA- Podcast

14.03.06, 23:10:02 von ganusch
Hier gibt es verschiedenen Beiträge zum Thema der vedischen Astrologie (Jyotish), Ayurveda, Vaastu und andere vedischen Wissensschaften.


::